INSTITUT FÜR TRANSFUSIONSMEDIZIN UND IMMUNHÄMATOLOGIE MIT BLUTBANK

  • Zur Blutspende

Wissenswertes über die Blutspende

Blut- ein ganz besonderer Saft!

  • 4-6 Liter Blut fließen in einem gesunden Erwachsenen
  • Es besteht aus den Blutzellen (ca. 45%) und Plasma
  • Die Blutzellen werden in rote (Erythrozyten) und weiße Blutkörperchen (Leukozyten) sowie in Blutplättchen (Thrombozyten) unterschieden.


Voraussetzungen für eine Blutspende!

  • Mindestalter 18 Jahre!
  • Mindestens 50 kg Körpergewicht!
  • Regelmäßige Blutspenden sind bis zum 72. Lebensjahr, nach individueller ärztlicher Entscheidung auch länger möglich.

Wichtige Hinweise!

  • Für die Blutspende benötigen Sie keinen Termin.
  • Bitte essen und trinken Sie vor der Spende ausreichend, unsere Empfehlung: ca. 1 Liter Saft, Wasser oder Tee.
  • Zu jeder Spende sollte der Personalausweis bzw. Reisepass mitgebracht werden.
  • Der Abstand zwischen 2 Blutspenden beträgt 8 Wochen (Männer) bzw. 12 Wochen (Frauen).
  • Bitte ca. 60 Minuten Zeit einplanen.

Der Ablauf!

  1. Sie erhalten an der Anmeldung ein Informationsblatt und einen Fragebogen zu Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte.
  2. Anschließend wird im Hb- Labor der Hämoglobingehalt des Blutes bestimmt und die Körpertemperatur im Ohr gemessen.
  3. Vor jeder Spende wird eine ärztliche Untersuchung durchgeführt. In Verbindung mit den laborchemischen Untersuchungen einer Blutprobe kann so auch zur Früherkennung von Krankheiten beigetragen werden.
  4. Danach erfolgt die Blutentnahme. Es wird ca. ein halber Liter Blut entnommen. Die Spende dauert nur wenige Minuten.
  5. Nach der Spende erholen Sie sich bei einem kleinen Imbiss.

... und übrigens:

  • Für die Spende wird nur steriles Einwegmaterial verwendet. Eine Übertragung von Infektionskrankheiten ist daher ausgeschlossen.
  • Als Dankeschön für die 1. Spende erhalten Sie einen Kinogutschein. Ab der 2. Spende wird eine Aufwandspauschale von 20 € gezahlt.
  • Blutspenden bedeutet für einen gesunden Menschen kein Risiko. Eine Blutspende beeinträchtigt weder Ihr Wohlbefinden noch Ihre Leistungsfähigkeit.

Wie geht’s weiter?

  • Filterung
  • Zentrifugation
  • Auftrennung in Erythrozyten (Rote Blutkörperchen) und Plasma
  • Laboruntersuchungen und Freigabe der Blutkonserve
  • Lagerung bei 4°C
  • Ausgabe der Blutkonserve an einen Patienten innerhalb von 42 Tagen

 

 

Letzte Änderung: 10.09.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: